Zustandserfassung und -diagnose

Innovationsfelder

Zustandserfassung und Diagnose

Die Zustandserfassung und -diagnose umfasst die kontinuierliche, systemintegrierte Erfassung des aktuellen Anlagen- und Komponentenzustandes. In besonderem Maße sicherheitsrelevant ist hier die Rissprüfung von Radsätzen und Wellen und zunehmend die Durchdringung mit Leistungselektronischen Systemen. Innovative Prüfverfahren sollen entwickelt werden, um den Zustand der Anlagen zu erfassen, den optimalen Wartungszeitpunkt abzuleiten und die Restlaufzeit einzelner Baugruppen oder ganzer Anlagen abzuschätzen. Beispielsweise liefert Condition Monitoring als Mittel für die zustandsbasierte Wartung zukünftig wichtige Informationen über den Zustand der Anlagen. Es trägt dazu bei, die Lebensdauer besser ausschöpfen, Wartungsintervalle verlängern, Ausfälle aufgrund ungeplanter Wartungsarbeiten vermeiden und damit die Gesamtverfügbarkeit von Anlagen erhöhen zu können.

Forschungsthemen:

  • Zustandsabhängige Wartung mittels Condition Monitoring

  • Data Mining und Nutzung vorhandener Daten

  • Energieautarke Erfassungssysteme

  • Prognose der Restlebensdauer von Bauteilen anhand Einsatzhistorie und des zukünftig erwarteten Einsatzes

  • Zerstörungsfreies Prüfen, Prüfen auf Risse und Beschädigungen

  • Neue mobile Prüfverfahren

Aktuelles

Broschüre

»Maintenance, Repair and Overhaul in Energie und Verkehr«

Veranstaltungen

  • Innovationsforum »Strategien und Technologien«
  • Rückblick: Fachforum auf der ILA Berlin Airshow
  • Rückblick: Internationale Konferenz MRO

Projekte LCE

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Projekten im Bereich des Life Cycle Engineering.